DSC01869 mod 370(Lehrpfad in Planung!) 1862 wurde der Friedhof Marienwerder als Gemeindefriedhof für Marienwerder, Stöcken und Havelse angelegt. Der Friedhof liegt - umgeben vom Klosterforst Marienwerder - an der Garbsener Landstraße. Der Friedhof hat eine Größe von ca. 21.000 m2. Alter Baumbestand und viel Grün laden zum Besuch und zum Verweilen ein. Abseits vom Großstadtbetrieb erweist sich der Friedhof Marienwerder als ein Ort des Friedens, Acker Gottes: Stille, die kaum gestört wird von fernen Geräuschen. Alle Wege des Friedhofs sind unversiegelt, die Wasserversorgung erfolgt mittels Brunnen und Handpumpen. Dies gibt dem Friedhof einerseits dörflichen Charakter, andererseits werden dadurch auch ökologische Aspekte berücksichtigt. Er ist die Verbindungsachse zwischen dem Klosterforst und dem Hinüberschen Garten, einem der frühesten Landschaftsgärten Deutschland. (Quelle: www.marienwerder.de)

Mit dem Lehrpfad "Baumwissen" beschreitet der Friedhof Marienwerder neue Wege. Derzeit besteht der Lehrpfad aus 15 verschiedenen Baumarten und kann flexibel erweitert werden. Wenn Sie den Friedhof besuchen, dann empfehlen wir Ihnen ebenfalls die Besichtigung des Memoriam-Gartens (Foto).

Zur Übersichtskarte aller Baumwissen-Lehrpfade.