P7150133
Beschreibung:
Stattlicher Baum mit einer dichten Krone. Erst im Alter weist die Rinde tiefe Furchen auf. Junge Triebe sind weißlich behaart. Die Früchte werden vom Wind verteilt. Der Bestand der Ulmen ist bundesweit durch eine Ulmenkrankheit gefährdet.

 

Deutscher Name:
Bergulme (Synonym: Weissulme)
Botanischer Name:
Ulmus glabra
Familie:
Ulmengewächse (Ulmaceae)
Herkunft:
Europa
Wuchshöhe:
30-35m
Fruchtart:
Flügelnuss
Geschlecht:
zwittrig
Häusigkeit:
einhäusig
Blattanordnung:
wechselständig
Blatt:
rundlich bis eiförmig, gesägt, mit bis zu zwei Nebenspitzen
Borke:
dunkelgrab, matt
Blütezeit:
März bis April
Fruchtreife:
Mai bis Juni

  

Video:
Blattoberseite:
IM007046
Blattunterseite:
DSCF8002
Blüte:
P4233212
Borke:
P4212079
Unreife Früchte:
P5085977
Früchte:
P5248987
Zweig:
Bergulme Trieb 370
Herbstfärbung:
Platzhalter Foto folgt 370

 Literaturquellen