P2187270
Beschreibung:
Großer, in weiten Teilen Europas, in der Natur vorkommender Baum. Die Rotbuche ist beliebt in der Forstwirtschaft wegen ihrer hellen Holzfärbung. Die Knospen sind rötlich gefärbt, daher der Name. Die Rotbuche darf nicht mit der Blutbuche verwechselt werden.

 

Deutscher Name:
Rotbuche (Synonym: Gemeine Buche, Waldbuche)
Botanischer Name:
Fagus sylvatica
Familie:
Buchengewächse (Fagaceae)
Herkunft:
Mittel- und Westeuropa
Wuchshöhe:
35m
Fruchtart:
Nussfrucht
Geschlecht:
eingeschlechtlich
Häusigkeit:
einhäusig
Blattanordnung:
wechselständig
Blatt:
dunkelgrün, eiförmig mit gewelltem Blattrand
Borke:
glatt, graugrün
Blütezeit:
April bis Mai
Fruchtreife:
September bis Oktober

  

Video:
Blattoberseite und Blattunterseite:
DSCF0491
weibliche Blüte:
P5065643
männliche Blüte:
P5055182
Borke:
P4081482
Früchte:
DSCF1432
Knospen:
Buche Knospen 370
Zweig:
Buche Blatt 370
Herbstfärbung:
Buche Herbstfrbung 370
Sämlinge:
Buche Keim 370
Astloch einer Rotbuche mit Vogelnest:
20170402 164854 370

 Literaturquellen